2416
 

.

Der Tensor, die Einhandrute

Haltung des Tensors

Der Tensor oder die Einhandrute kann in der linken oder rechten Hand benutzt werden.
Der Tensor wird mit der ganzen Hand umfasst. Er liegt voll in der Handfläche, alle Finger haben Kontakt mit dem Tensor. Der Tensor wird so gehalten das das letzte Drittel der Spitze waagerecht ist.


Interpretation der Tensorbewegung

Zu Beginn der Testung muss der Tensor vollkommen ruhig stehen, die Tensorspitze darf sich nicht bewegen. Während der Messung muß der Tester immer Blickkontakt mit der Tensorspitze halten.

Die Reaktion des Tensor muß von alleine auf die Fragestellung beginnen.
Die Hand muss vollkommen ruhig gehalten werden.
Der Moment, bis eine eindeutige Reaktion eintritt, kann etwas länger dauern. Gerade Anfänger dürfen nicht zu früh die Geduld verlieren.

Beziehungstest

Beim Beziehungstest wird der Tensor zwischen den Tester und das zu testende Objekt oder zwischen die zu testenden Objekte gebracht.
Wenn die Tensorspitze auf die zu testenden Objekte zuschwingt, ist die Beziehung positiv. Schwing die Tensorspitze allerdings quer zwischen den Objekten, ist die Beziehung negativ.

Im nebenstehenden Bild wird z.B. ein Schlafplatz getestet. Dabei hält der Tester seine Hand (wenn er den Schlafplatz für sich selbst testet) oder eine andere Person, für die der Test durchgeführt wird, ihre Hand über das Bett.

Dann wird der Tensor zwischen Bett und Hand gehalten. Gleichzeit stellt der Tester die Frage:"Ich der Schlafplatz gut für mich (oder für ….)".
Nach einiger Zeit wird die Tensorspitze anfangen zu schwingen. Schwingt die Spitze nach links und rechts, ist der Schlafplatz ungeeignet, schwingt die Spitze dagegen hoch und runter, ist der Schlafplatz unbedenklich.
Dieser Beziehungstest kann natürlich auf alle anderen möglichen Plätze angewandt werden. Auch Kraftplatz lassen sich damit finden. Stellen Sie die Frage:"Ist dies ein Kraftplatz für ….".

Praktische Übung

Sehr gut können Sie den Beziehungstest üben, wenn Sie das Verhältnis der Blumen und Pflanzen zu Ihnen austesten.
Sie haben richtig gelesen, es geht nicht darum, wie Ihre Gefühle zu einer Pflanze ist, sondern ob die Pflanze sich bei Ihnen "wohlfühlt".
Bei Hausuntersuchungen, die von mir durchgeführt werden, habe ich auch immer einen Tensor dabei und zeige meinen Kunden auch die Handhabung. Ein beliebtes Testobjekt sind die Pflanzen in der Wohnung.
Dabei kommen oft überraschende Ergebnisse zustande. So zeigt der Tensor bei scheinbaren Lieblingspflanzen des Wohnungsbesitzers manchmal eine überaus starke NEIN-Reaktion an, andererseits besteht eine starke Beziehung zwischen dem Wohnungsbesitzer und Pflanzen, die er eigentlich nicht so mag.
Sicher werden Sie so etwas auch feststellen. Gerade im ersten Fall fällt Ihnen bestimmt ein, das Sie die Pflanze schon öfter fast haben austrocknen lassen. Oder, im umgekehrten Fall, zuviel Wasser oder Dünger zuführen. Pflanzen "merken" sich solche Ereignisse.

Verträglichkeitstest

Wie beim Beziehungstest stellen Sie das zu testende Objekt auf den Tisch und halten Ihre Hand darüber. Stellen Sie Ihre Frage ("Ist das Medikament gut für mich"; " Soll ich dieses Getränk trinken?") und bringen Sie den Tensor zwischen Hand und Objekt.

Allerdings kann es auch sein, das die Spitze in alle möglichen Richtungen ausschlägt. Dann muß die Frage genauer gestellt werden.
Beispiel:
Sie testen als Getränk ein Bier. Der Tensor wechselt zwischen Ja und Nein. Oder dreht sich in alle möglichen Richtungen.
Wie ist diese Reaktion zu bewerten:
Es kann sein, das es Ihnen gut tun würde etwas zu trinken, daher das Ergebnis JA. Genauso kann es sein, das Sie aber keinen Alkohol trinken sollen. Also Nein.
In dem Fall müssen Sie die Frage ändern. Fragen Sie z.B. :"Ist es gut für mich, jetzt etwas zu trinken?". Wenn Sie darauf ein JA erhalten, stellen Sie ein anderes Getränk hin und führen den Test noch mal durch.

Sie können das zu testende Objekt auch in die andere Hand nehmen und den Test genauso durchführen.